Kreisverband Lindau

 

Berichte über unsere neuesten Aktivitäten

 

Am 8. September 2017 fand die Landesversammlung der CSU Senioren Union in Würzburg statt.
Neben Ansprachen vom CSU Landesvorsitzenden Horst Seehofer und  Finanzminister Markus Söder, wurde die Landesvorstandschaft neu gewählt.
 
Der mit 94,7 % wieder gewählte Landesvorsitzende Dr. Thomas Goppel sprach drei Hauptthemen an:
"Rente, Pflege, Wohnen".
„Es muss uns gelingen, eine Veränderung der Rentenszenerie hinzukriegen und einen gewissen Ausgleich hinzubekommen“, forderte Goppel. Wenn die CSU in der älteren Generation einen dauerhaften Zuspruch wolle, müsse sie dafür sorgen, dass die Rente derer, „die ein Leben lang gearbeitet haben und mit einer Rente unter 1000 Euro nach Hause kommen“, erhöht werde. Dabei sprach sich Goppel dafür aus, dies aus der Rentenkasse zu finanzieren, das sei besser als der Griff in die Steuerkasse.
Als weitere wichtige Aufgabe nannte der SEN-Landesvorsitzende, das Pflegessystem für die Zukunft zu sichern, denn der Mangel an Pflegekräften werde zunehmen. Auch die osteuropäischen Pflegekräfte würden auf lange Sicht wohl nicht mehr so intensiv auf den deutschen Pflegemarkt drängen.
Auch auf dem Wohnungsmarkt seien Neuregelungen nötig: „Je mehr Menschen sich auf die wenigen Wohnungen konzentrieren, umso mehr drohen wir Senioren auf der Strecke zu bleiben“, so Goppel. Vor allem in Großstädten lebten viele Senioren in zu großen Wohnungen, junge Familien hingegen in zu kleinen Wohnungen.
 
Breiten Raum nahm die Diskussion über Anträge für den CSU Parteitag im November 2017, die im Sommer von den Kreis- und Bezirksmitgliedern beraten und eingebracht wurden.  
> Das Beschlussbuch
Der Beschluss zur Änderung der Geschäftsordnung (Antrag 1) wird dem Parteivorstand zur Genehmigung vorgelegt. Die neue Beitragsregelung gilt dann (unter Vorbehalt der Zustimmung des Parteivorstands) ab dem 1. Januar 2018. 

zur Startseite

 

Copyright � 2013-2018.Margreth Neudert.