Kreisverband Lindau

 

Berichte über unsere neuesten Aktivitäten

 

so beschreibt Alois Holitsch seine Firma, die er in 3. Generation umtreibt.
Umtriebig ist er im wahrsten Sinne. Sein Betrieb, seine Ideen und seine Tatkraft brachten uns zum Staunen. Der Tipp Hiltensweiler und die Schreinerei zu besuchen, kam von unserem SEN Mitglied Manfred Wegener, der als Zimmermannsmeister  während seiner Berufstätigkeit, mit dieser Firma  zu tun hatte.
 
01030207
 Als klassische Schreinerei, wurde vom Großvater des jetzigen Inhabers, der Handwerkbetrieb 1938 gegründet. Alois Holitsch übernahm 1995 den Betrieb von seinem Vater. .Aus zunehmendem Platzmangel, nach längerer Planung, wurde 2011 die Vergrößerung angestrebt. Die Baumaßnahmen umfassten 1500qm Zusatzfläche, zur jetztigen Gesamtfläche von 4000qm und wurden 2012 gestartet. 2013 wurde das Bauvorhaben vollendet.  
04
 
Ökobilanz
Ein großes Anliegen war der Fa. Holitsch - die Ökobilanz, die damals noch wenig im Bewusstsein der Öffentlichkeit, doch zunehmend feststellbar ist. Die Bewertung eines Unternehmens anhand seiner Ökobilanz. Was bedeutet dies? Formell lt. Lexikon:“ Das Wort Ökobilanz steht für eine Methode zur Abschätzung der Auswirkungen eines Produktes und seines Herstellungsprozesses auf die Umwelt“.
Was bedeutete dies für die Firma? - Herr Holitsch erklärte:
Wir begannen schon vor dem Herstellungsprozess und sahen das Ganze etwas komplexer. Bei uns begann es schon mit der Produktionsstätte und dessen Umfeld. Nahezu 3000m² Dachbegrünung, Werkstatt in Holzbauweise, Solarstromgewinnung mit dem Fernziel der Eigenstromversorgung, Heizung des Unternehmens und der umliegenden Häuser ausschließlich mit Restholz, was jährlich etwa 30.000 Liter Heizöl einspart, Einführung der Elektromobilität.
Holitsch eröffnet im August 2013, die erste öffentliche Elektrotankstelle im Gemeindegebiet der Stadt Tettnang.
 
050606 a06 b
 
Einbettung des Unternehmens im ländlichen Raum mit der Konsequenz: Arbeitsplätze sind bei den Arbeitnehmern, was klassisch teures Pendeln unnötig macht. So hat z.B. das beschauliche Hiltensweiler nahezu so viel Arbeitsplätze wie Einwohner. Einbindung regionaler Firmen als Partner, auch Unterstützung örtlicher Einrichtungen, wie z. B. dem 12 
Die Auszeichnungen:
Mittelstandspreis für Soziale Verantwortung, Zukunftspreis der Handwerkskammer Ulm und den Sonderpreis Ausbildung 2016 in Berlin…Zur Webseite der Fa. Holitsch
 
 
 
 
 
 

Copyright � 2013-2018.Margreth Neudert.