Kreisverband Lindau

 

Berichte über unsere neuesten Aktivitäten

 


Das Postamtehemalige leerstehende Hauptpostamt in Lindau und die alte Schalterhalle beherbergt jetzt das "Kunstmuseum Lindau". Hundertwasser der als einer der größten Koloristen des 20. Jahrhunderts bezeichne wird, war eigentlich ein Autodidakt, hat auf Reisen sehr viel gelernt.
Er arbeitet überwiegend mit Komplementärfarben, er hat Linien und Farben nebeneinandergesetzt und einfach aus seinem Gefühl heraus harmonische Bildkompositionen erschaffen.
 

Ein Drittel der ausgestallten Arbeiten sind Originale, teils großformatig, selten zu sehen und von der Hundertwasser Gemeinnützigen Privatstiftung Wien und von Sammlern geliehen.
 
1
 
Wie beispielsweise die "Antipodische Insel" von 1975, auf der sich das bewaldete Eiland in einem See spiegelt.
Hundertwasser war ein Universalkünstler.
Er war nicht nur Maler, Illustrator, Drucker und Architekt, sondern auch Umweltaktivist. Er hat sich schon früh mit dem Thema Ökologie auseinandergesetzt. Nicht nur der Künstler, sondern auch der Mensch steht im FokusDeshalb begegnet dem Ausstellungsbesucher auf großformatigen Fotos, in Filmaufnahmen und Interviews im Audioguide auch der Mensch Friedensreich Hundertwasser, der stets nach einer besseren Welt suchte und der in Neuseeland unter seinem Lieblingsbaum bestattet werden wollte.
 

Copyright � 2013-2019.Margreth Neudert.